Yakitori Gasse in Tokio
Japan,  Travel

Eine kleine, versteckte Gasse in Shinjuku

Lange habe ich überlegt mit welchen Worten ich diese Gasse umschreibe.. Sie liegt an der Shinjuku Station, einem Bahnhof, der von hohen, glitzernden Wolkenkratzern umgeben ist und bis tief in die Nacht herein von Pendlern bevölkert wird. Wie ein großer Ameisenhaufen geht Mann und Frau hier ständig ein und aus.

Sogar als wir abend um 21 Uhr von unserer Fuji-Tour mit dem Zug hier ankamen, fuhren viele Arbeiter und Karierremenschen heim oder kamen gerade an. Für gewöhnlich schaut das dann so aus:

Tokyo bei Nacht: das geschäftige Shinjuku mit seinen Wolkenkratzern
Tokyo bei Nacht: das geschäftige Shinjuku mit seinen Wolkenkratzern

Wir wollten aber zu einer ganz bestimmten kleinen Gasse.

Wie sollten wir diese nur finden in dem Gewimmel und dem riesengroßen Bahnhof. Ich schätze, er ist so groß wie der Münchner Hauptbahnhof, wenn nicht sogar größer. Doch irgendwie fanden wir – dank hilfsbereiter Japaner – nach oben an die frische Luft und nutzten Google Maps. Leider funktionierte es nicht immer, aber es war nicht mehr weit, ganz in der Nähe des nördlichen Bahnhofecks.

Adresse: Fahrt mit der Bahn nach Shinjuku und sucht bei Google Maps nach „Omoide Yokocho Shinjuku“. Lasst euch eine Route für Fußgänger geben. Eine Adresse wird euch wenig nützen, da die Straßennummern in Japan anders funktionieren wie in Deutschland.

Und da war er schon, der kleine Eingang:

Omoide Yokocho - die Gasse mit Yakitori Restaurants in Shinjuku / Tokyo

Mitten in den höchsten Hochhäusern.. unvorstellbar, wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hat.

So unscheinbar sie von aussen aussieht, so gemütlich und einladend wirkt sie von innen:

Omoide Yokocho - die Gasse mit Yakitori Restaurants in Shinjuku / Tokyo

Unzählige kleine Yakitori-Restaurants reihen sich aneinander mit jeweils 8-10 Sitzplätzen. Fast alle bieten gegrilltes Fleisch an, vor den Augen der Gästen frisch zubereitet.

Man bekommt eine Karte in die Hand, bestellt (und wird darüber informiert, dass man für den Sitzplatz selber auch ein wenig bezahlen muß) und kann dabei zusehen, wie das Essen hergerichtet wird.

Omoide Yokocho - die Gasse mit Yakitori Restaurants in Shinjuku / Tokyo
Omoide Yokocho - die Gasse mit Yakitori Restaurants in Shinjuku / Tokyo

Man ist ab und zu, wie bei einem Lagerfeuer, in Rauchschwaden gehüllt, und trinkt sein kühles Bier.

Vegetarier sind hier nicht ganz verloren, es gibt auch Tofu:

Omoide Yokocho - die Gasse mit Yakitori Restaurants in Shinjuku / Tokyo
gegrillter Tofu
Omoide Yokocho - die Gasse mit Yakitori Restaurants in Shinjuku / Tokyo
Fleischspieße mit leckerer Sauce

Alles in allem ist es ganz anders als in jedem anderen japanischen Restaurant: etwas lauter, verraucht und romantischer. Es lohnt sich aufjeden Fall einen Abend hierher zu kommen. Tagsüber haben die Restaurants geschlossen.

Omoide Yokocho - die Gasse mit Yakitori Restaurants in Shinjuku / Tokyo
Omoide Yokocho - die Gasse mit Yakitori Restaurants in Shinjuku / Tokyo

Man ist in einer völlig anderen Welt, vom Lärm isoliert. Nur wenn man ganz genau hinschaut, kann man am Ende die Wolkenkratzer erkennen.

Preislich ist es ungefähr so, wie in jedem anderen Restaurant in Japan. Man denkt zwar zuerst, dass die Fleischspieße einzeln recht günstig sind, aber es kommen ja noch der Preis für die Sitzplätze (auch nur 3-5 Euro pro Platz) und die Getränke. Wir haben zu dritt ca. 3800 Yen ausgegeben, also 31 Euro.

Übrigens kann man in Japan viel Geld sparen, wenn man in die Restaurants in den großen Bahnhöfen geht oder in den Malls. Sie sind genauso gut, aber etwas günstiger. Einmal waren wir sogar in einem Steh-Sushi Laden in einem der Bahnhöfe und es war ein tolles Erlebnis. Leider habe ich davon keine Fotos gemacht, das wäre mir zu peinlich gewesen.

Welches Restaurant hat euch in Japan am besten gefallen?

Eure Tatjana <3

Hier gehts zu allen Berichten über Japan: KLICK

Werbung, da evlt. Markennennung (selbst bezahlt).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.