Nusa Dua Beach in Bali
Bali,  Travel

Bali – Nusa Dua Beach

Ja, was soll ich sagen. Am Ende unserer Reise zog es uns doch noch zum Nusa Dua Beach. Er ist anders als die anderen Strände und kommt bei vielen nicht gut an. Warum das so ist, das erzähle ich euch heute.

Nusa Dua ist ein reiner Touristenort, welcher mit Straßenschranken von der Aussenwelt abgeriegelt ist. Dort reiht sich ein Hotel nach dem anderen, man merkt es aber nicht. Das Gebiet erinnert eher an einen schön gemachten Kur-Ort: alles ist akurat gerade geschnitten und geputzt.

Hier ein Vergleich:

Strassen in Nusa Dua und im Süden von Bali

Rechts eine Straße im Süden Balis kurz vor Nusa Dua und links eine in Nusa Dua. Ein recht großer Unterschied.

Es ist eben nicht das echte, authentische Bali, daher könne man ja gleich in Europa am Mittelmeer Urlaub machen sagen viele.

Aber die Strände sind gut geeignet für Kinder. Es gibt keine hohen Wellen und bei Ebbe ist der erste Abschnitt so niedrig, dass sogar Babys drin sitzen können.

Mich hat das neugierig gemacht und da ich ein Kind habe, probieren wir diesen Strand mal aus.

Wenn man dort kein Hotel gebucht hat, kommt man trotzdem rein. Am besten man sagt, man möchte zum „Waterblow„, welches zwischen den Strandabschnitten liegt und ein schönes Naturschauspiel ist: die Brandung ist hier sehr hoch, da die Felsen steil ins Meer hinabfallen.

Ist man mal drinnen, fährt man wirklich zum Waterblow und sucht sich dort irgendwo einen Parkplatz. Es ist direkt am Meer, also kann man, nachdem man sich dies angeschaut hat, ein schönes Plätzchen am Strand suchen.

Nusa Dua Beach in Bali

Möchtet ihr Liegen mit Schirm haben, dann bestellt ihr einfach bei dem Hotel, dem diese gehören, etwas zu trinken.

Die Getränke (und das Essen) ist hier allerdings so teuer wie in Deutschland.

Auf dem Bild oben ist gerade Ebbe und bis zu den Bojen das Wasser nur knöcheltief. Also ideal für Kinder. Für Schwimmer eher weniger.

Hier gibt es auch eine der Hängematten und Schaukeln im Wasser, in denen man Fotos für Instagram & Co. machen kann.

Umziehen kann man sich in den Umkleidekabinen der Hotels am Strand, welche auch Toiletten haben.

Wir haben uns einen schönen Abend gemacht und ein bischen relaxt.

Nusa Dua Beach in Bali
Nusa Dua Beach in Bali

Es war ein angenehmer Abschluß unserer Reise. Am nächsten Tag ging unser Flug um ca. 16 Uhr Richtung Hongkong (6 Stunden) und von da auch weiter nach München (ca. 10 Stunden).

Der Flug war ganz ok, da wir mit Filme schauen beschäftigt waren und verlief auch recht reibungslos.

Wir kommen gerne wieder, fliegen dann aber noch 2 Stunden weiter nach Australien! Aber mit Stopover auf Bali.

Bali ist schön, das Essen lecker, die Leute sehr sehr nett und die Natur einfach unbeschreiblich. Wenn jemand einen Urlaub machen möchte mit ausschließlich netten und freundlichen Menschen, dann sollte er Japan und Bali wählen.

Es war etwas schwierig sich danach wieder an die groben und oft etwas unfreundlichen Bayern zu gewöhnen. Aber auch das habe ich geschafft.. Bin ja selber a Bayerin.

Eure Tatjana <3

Werbung, da Markennennung (unbeauftragt und selbst bezahlt).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.