Nürnberg - Altstadt und Burg
Deutschland,  Travel

Nürnberg – Altstadt & Burg

Nürnberg ist für seinen Christkindlmarkt weltberühmt. Doch auch an allen anderen Monaten des Jahres lohnt es sich die Stadt zu besuchen. Die Altstadt mit der Fußgängerzone ist sehr schön und die Fachwerkhäuser sowie die Brücken über die Pegnitz immer wieder ein Foto wert. Von der Burg aus habt ihr einen tollen Blick über die Dächer der Stadt. Lebkuchen gibt es dort das ganze Jahr über zu kaufen und bereits im November wird der ein oder andere Glühwein ausgeschenkt.

Nürnberg mit dem Zug

Wir hatten die Herbstferien dazu genutzt und sind mit dem Zug hingefahren. Denn der Nürnberger Hauptbahnhof liegt direkt bei der Altstadt und nur 20 Minuten zu Fuß von der Burg entfernt. Also ideal für einen Tagesausflug.

Wenn ihr aus dem Zug aussteigt, seit ihr praktisch schon am Anfang der Fußgängerzone.

Vom Hbf aus in die Altstadt

Und gleichzeitig beginnt am Hauptbahnhof auch die Altstadt von Nürnberg. Die Türme sind nicht zu übersehen und schauen wunderschön aus, wie zb der Frauentorturm, einer der früheren Zugänge zur Stadt:

Mit dem Zug nach Nürnberg und Altstadt
Direkt hinter dem Frauentorturm liegt der Hauptbahnhof

Handwerkerhof

Direkt neben dem Frauentorturm und dem Hauptbahnhof liegt der Handwerkerhof. Wer an traditioneller Handwerkskunst interessiert ist, ist hier genau richtig.
Dort gibt es Fachwerkhäuser, kleine Läden mit Souvenirs der Handwerkkunst und typisch Nürnberger Speis & Trank.
Er liegt im Waffenhof des Frauentors und damit direkt auf dem Weg vom Bahnhof zur Altstadt. Es sich, einen Blick hinein zu werfen.

Weg zur Burg

Der Weg ist das Ziel heißt es so schön. Hier auf jeden Fall. Denn der Weg zur Burg ist selten so einfach wie in Nürnberg: man geht vom Bahnhof aus die Königsstraße entlang bis zur Pegnitz (Fluß). Diese ist gleichzeitig ein Teil der Fußgängerzone und man kommt immer wieder an schönen Plätzen und großen, imposanten Kirchen vorbei.

Hauptmarkt / Christkindlmarkt

Geht gerade aus über eine der Flußbrücken und ihr erreicht den berühmten Marktplatz von Nürnberg: dem Hauptmarkt.
Hier stehen ganzjährig die Wochenmarktstände (Öffnungszeiten : 7 – 20 Uhr, Montag – Samstag). Finden andere Veranstaltungen auf dem Platz statt, oder andere Märkte wie der Christkindlmarkt, werden diese in der Altstadt verteilt:

Marktplatz in Nürnberg - Plätze
Hauptmarkt

Geht ihr gerade aus die Hauptmarktstraße weiter, kommt ihr ziemlich schnell zum Rathausplatz. Immer gerade aus weiter gehen bis aus der Rathausstraße die Burgstraße wird.

Burgstraße in Nürnberg

Hier ist die Fußgängerzone zu Ende und es geht leicht bergauf. Wobei es in der kompletten Altstadt immer wieder leicht bergauf und bergab geht.

Kaiserburg Nürnberg

Wie der Name der Straße schon sagt, ist es nun nicht mehr weit. Insgesamt beträgt die Gehdauer 20 Minuten vom Hauptbahnhof aus bis ihr dort seid.

Burg von Nürnberg
Fünfeckturm der Kaiserburg Nürnberg

Und der Blick von der Burgmauer aus ist unglaublich:

Nürnberg - Altstadt und Burg
Toller Blick von der Burg in Nürnberg auf die Stadt

Auch wenn die Innenräume der Burg geschlossen sind, kann man sich das Gebäude von aussen aus anschauen und der Blick auf die Stadt ist kostenlos.

Neben der Burg befindet sich übrigens die Jugendherberge von der Stadt.

Albrecht-Dürer-Haus

Unweit davon liegt der nächste schöne Platz: geht die Obere Schmiedgasse entlang bis ihr das Albrecht-Dürer-Haus seht. Es steht beim Tiergärtnertor und auf dem Platz befinden sich ein paar schöne Fachwerkhäuser.

Nürnberger Altstadt - Städtetrip - Albrecht Dürrer Haus
Schöne Fachwerkhäuser

Weißgerbergasse

Von dort aus sind wir die Albrecht-Dürer-Straße entlang geschlendert. Immer gerade aus bis zur Weißgerbergasse. Diese ist eine der schönsten Straßen der Altstadt. Hier holten wir uns bei der kleinen Eismanufaktur eine Kugel Eis, denn es war schön sonnig. Es gibt dort auch veganes Eis.

Tagesausflug / Tagestrip nach Nürnberg - Tipps zur Altstadt und zur Burg
Weißgerbergasse
Eisdiele - veganes Eis in Nürnberg
Die kleine Eismanufaktur
Lecker Eis in Nünrberg - Eisdiele in der Weißgerbergasse
Eis in der Altstadt von Nürnberg

Nürnberger Spezialitäten

Natürlich nahm ich noch eine Tüte voll leckerer Nürnberger Lebkuchen mit, welche die Eisdiele auch anbot.

Eine weitere Nürnberger Spezialität ist die Nürnberger Bratwurst. Auf diese hatten wir aber wenig Lust an dem Tag. Da wir ja nicht weit weg wohnen, kennen wir sie bereits und verzichteten somit darauf. Angeboten wird sie zb in der Fußgängerzone und im Handwerkerhof.

Lebkuchen in Nürnberg

Pegnitz und ihre Brücken

Von der Weißgerbergasse aus ist der Maxplatz mit der Maxbrücke nicht weit, eine der vielen über den Fluß Pegnitz. Von dieser aus hat man einen schönen Blick auf das Weinstadl und eine der Inseln, welche man besuchen kann.

Altstadt von Nürnberg
Weinstadl und Insel

Von der Insel aus geht ihr weiter zur Straße „Zwischen den Fleischbänken“ und erreicht so die nächste Brücke: die Fleischbrücke. Hier spielt ab und zu ein Musikant und bei der Bäckerei nebenan gibt es Glühwein to go. Ein schöner Platz zum Verweilen.

Parallel zum Fluß verläuft die Fußgängerzone mit ihren typischen Läden. Mit der großen und prunkvollen Lorenzkirche ein schöner Anblick. Hier kann man an Ständen die berühmte Nürnberger Bratwurst probieren oder doch lieber Lebkuchen und gebrannte Mandeln?

2020 fällt der Christkindlmarkt in Nürnberg aus, aber schön ist es trotzdem in der Stadt. Hier und dort findet man trotzdem kleine Standbuden mit Glühwein und leckeren Snacks. Wir kommen wieder.

Eure Tatjana <3

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.