1000 rote Tore führen zum Gipfel
Japan,  Travel

Kyoto – Fushimi Inari Schrein

Manchmal hat es schon seine Vorteile wenn man ein Morgenmensch ist. So wie heute. Ich bin um 7 Uhr ausgeschlafen und nutze die Gelegenheit, um gleich nach dem Aufstehen zu dem ältesten und bekanntesten Schrein zu gehen, der nur 5 Gehminuten entfernt liegt. Es ist sogar der am meisten besuchte aller Shinto-Schreine in ganz Japan laut Wikipedia.

Berühmt sind seine vielen orangenen Toriis, welche eigentlich nur den Eingang eines Schreines symbolisieren. Beim Fushimi Inari Schrein sind es aber unzählige, welche sich alleenartig eine Treppe den Berg hinaufschlängeln bis zur Spitze wo sich das Allerheiligste befindet: ein Spiegel.

Um 7.30 Uhr etwa komme ich dort an und es ist noch recht leer:

Früh am Morgen: Fushimi Inari Schrein in Kyoto
Früh am Morgen: Fushimi Inari Schrein in Kyoto

Ich schaue mir in Ruhe alle Gebäude an und dann geht es los, auf den Berg hinauf. Ein Weg mit Treppenstufen, gesäumt von vielen Toriis, welche von Firmen und Familien gespendet wurden.

Vor mir joggt ein alter Mann, welcher auf seinem Rucksack die Bilder seiner Familie abgebildet hat. Ich glaube, er läuft jeden morgen den Berg hinauf um dort für sie zu beten. Er ist recht freundlich und zeigt jedem lächelnd den Weg.

Alleen von orangenen Toriis

Denn dieser gabelt sich an einer Stelle. Hier die Karten der Wege:

Plan oder Karte vom Weg zur Bergspitze beim Fushimi Inari Schrein

Eigentlich ist es egal, wierum man läuft. Ob rechts oder links, zur Spitze gelangt man immer. Mir hat er den rechten gezeigt.

Ein Blick durch zwei Toriis: so schaut japanischer Wald aus. Nadel- und Laubbäume gemischt mit Bambus. Affen sind keine zu sehen.

Wald beim Fushimi Inari Schrein

Da bin ich auch ganz froh drum, denn ein Schild warnt vor ihnen:

Früh am Morgen: Fushimi Inari Schrein in Kyoto: Warnung vor Affen

Wenn man bedenkt, wieviele Touristen hier tagsüber hochlaufen ist das auch verständlich.

Fushimi Inari Schrein in Kyoto
Fushimi Inari Schrein in Kyoto

Nach einer Stunde bin ich oben angekommen!

Oben am Berg vom Fushimi Schrein angekommen!
Oben am Berg vom Fushimi Schrein angekommen!
Fushimi Inari Schrein in Kyoto
Früh am Morgen: Fushimi Inari Schrein in Kyoto

Der Weg geht weiter wieder den Berg hinunter. Hier ist es wunderschön:

Orange Toriis zum Fushimi Inari Schrein in Kyoto
Ein alter Baum auf dem Rückweg vom Fushimi Inari Schrein in Kyoto

Herunter benötigt man auch etwa eine Stunde.

Unten angekommen ist es 9.30 Uhr und langsam wird es voller. Ich verziehe mich lieber Richtung Ferienwohnung.. wir haben heute ja noch einiges vor. Aber erstmal gibt es Frühstück!

Wie man zum Fushimi Inari Schrein kommt:
Einfach mit der Bahn zur Station „Fushimi Inari“ oder zur Station „Inari“ fahren. Letztere liegt wirklich direkt davor. Oder ihr gebt in Googlemaps „Fushimi Inari Schrein“ ein und lasst euch eine Route geben.

Eure Tatjana <3

Werbung da evlt Markennennung (selbst bezahlt).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.