Oreo-Cheesecake
Kuchen,  Recipes

White Chocolate Cheesecake

Der White Chocolate Cheesecake ist mein absoluter Lieblingskuchen! Man kann ihn, wie hier, mit cremigem Karamell und dicken Schockostückchen garnieren. Das Karamell ist auch ganz einfach herzustellen, Ehrenwort. Und man braucht für den Kuchen keinen Backofen.

Am wichtigsten ist aber, dass man ihn über Nacht ziehen lässt. Dann, und nur dann schmeckt er absolut himmlisch.

Da er aber recht mächtig ist, bereite ich ihn gerne in einer kleineren Backform zu, welche nur 18 cm Durchmesser misst. Natürlich kannst du ihn auch in einer großen Form backen und die Stücke etwas kleiner zuschneiden. Es sei denn du hast großen Hunger..
Dafür einfach die Zutaten verdoppeln.

Er hält sich mehrere Tage und ist vorallem in der jetzigen Zeit sehr praktisch. Ich habe ihn in den letzten Wochen bereits zweimal zubereitet und geniesse jeden Tag ein kleines Stück davon. So lecker!

Käsekuchen ohne backen
Kuchen ohne backen
Oreo-Cheesecake
Cheesecake ohne backen

Rezept für White Chocolate Cheesecake:

Zutaten für eine kleine Backform (18 cm Durchmesser)
-> bei einer größeren Form einfach die Menge verdoppeln:

Für den Boden:
100 g Oreokekse
50 g Zartbitterschokolade

Für die Creme:
100 g weiße Schokolade
50 g Creme Fraiche
1 Päckchen Vanillezucker
50g Zucker
300 g Frischkäse (der Sahnige)

Für die Deko:
1 Dose gezuckerte Kaffeemilch (zb Milchmädchen)
100g Zartbitterschokolade, gehackt

Die Kekse zerbröseln (am besten im Häcksler, geht aber auch mit der Hand), die Schokolade in der Mikrowelle langsam flüssig werden lassen (oder im Wasserbad) und alles miteinander verrühren.

Die Masse auf eine 18er Kuchenform verteilen.

Für die Creme die weiße Schokolade in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen und mit der Creme Fraiche verrühren. Vanillezucker, Zucker und Frischkäse dazugeben und gut vermengen. Fünf Minuten warten, damit sich die Zuckerkristalle auflösen und nochmal durchmischen. 

Jetzt kannst du die Creme auf dem Boden verteilen und für mehrere Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Die Dose gezuckerte Kaffeemilch in einen Topf stellen und diesen mit Wasser füllen, so dass die Dose komplett im Wasser steht. Eine Stunde lang kochen lassen und abkühlen (wichtig, denn sie steht im heißen Zustand mächtig unter Druck). Jetzt kannst du die Karamellsauce aus der Dose in ein Weckglas geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Kurz vor dem Verzehr den Cheesecake mit der Karamellsauce und den Schokostreuseln verzieren. Das Karamell kannst du, wenn es durch die Kühlung zu starr geworden ist, leicht anwärmen. Dann wird es etwas flüssiger. Aber nicht zu stark, sonst entstehen Klümpchen.

Fertig!

Das Rezept habe ich bereits vor Jahren auf dem wundervollen Blog Life is full of Goodies von Mara entdeckt und immer wieder gerne in verschiedenen Varianten ausprobiert.

Eure Tatjana <3

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.