Bestes Rezept für vegane Nussecken
Gebäck,  Recipes,  Vegan

Nussecken

Lange habe ich keine Nussecken mehr gemacht. Sie sind mir nie wirklich gelungen und nur durch Zufall habe ich mal wieder welche versucht: ich hatte noch soviele Nüsse da, die weg mußten. Backt ihr manchmal auch einfach mit dem, was da ist? Bzw. sucht ihr euch Rezepte aus, die zu dem passen, was im Haus ist?

Tja, dieses mal sollten es wieder Nussecken werden und dieses mal sind sie tatsächlich was geworden! Habe sogar mehrfach Lob von meinen Kollegen bekommen, die ja immer als Resteverwerter herhalten müssen.

Am liebsten würde ich sie ja komplett in Schokolade eintauchen, denn dann schmecken sie mir am besten. Aber dann sähen sie nicht mehr so schön aus und es wären keine Nussecken mehr. Oder sollten sie nicht eigentlich Schokoecken heißen?

Hier gehts zum Rezept, habt einen wundervollen Voradventssonntag!

Bestes Rezept für vegane Nussecken
Bestes Rezept für vegane Nussecken
Bestes Rezept für vegane Nussecken

Rezept für Nussecken:

Zutaten für ein Blech mit hohem Rand:

320 g Mehl
1,5 TL Backpulver
125 g Zucker
125 g Butter (oder vegane Butter)
2 Eier (oder 2 EL Sojamehl, wer es vegan haben möchte)

5 – 6 EL Marmelade (wenn möglich hell)
160 g Butter (oder vegane Butter)
150 g Zucker
4 EL Wasser
400 g gemahlene Nüsse (was ihr gerade da habt)

300 g Zartbitterschokolade

Für den Teig die trockenen Zutaten, also Mehl (ggf. Sojamehl), Backpulver und Zucker, miteinander vermischen. Butter und ggf. Eier hinzufügen und gut durchkneten.

Die Backform ölen und Backpapier hineinlegen. Den Teig darauf verteilen und glatt streichen.

Die Marmelade darauf verteilen.

Heize den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vor.

Für den Nussbelag in einem Topf die Butter und den Zucker erhitzen bis sie geschmolzen sind. Gebe jetzt die gemahlenen Nüsse und das Wasser hinzu und verrühre es gut. Aufkochen lassen und dann auf den Teig geben.

Schiebe das Backblech für 25 Minuten in den Ofen und lasse anschließend nur kurz abkühlen. Schneide noch warm die Dreiecke: zuerst Quadrate schneiden und diese halbieren. Lege sie auf frisches Backpapier zum abkühlen.

Wenn sie kalt geworden sind, kannst du die Schokolade langsam über einem Wasserbad schmelzen und die Ecken anschließend hineintunken.

Wieder auf Backpapier legen und festwerden lassen.

Fertig!

Eure Tatjana <3

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.