Isländischer Blaubeerkuchen
International,  Kuchen,  Recipes

Isländischer Blaubeerkuchen

Einige von euch wissen ja bereits, dass wir dieses Jahr Island besuchen werden. Nun habe ich letzte Woche als i-Tüpferlchen noch eine Nacht in einem ganz bezaubernden Ferienhäuschen gewonnen!!! Also nochmal schnell umgebucht, so dass wir die erste Nacht dort verbringen können.

Zur Feier des Tages gibt es deshalb nochmal einen isländischen Kuchen.
Ich habe ja vor ein paar Wochen schon einen gebacken: KLICK.
Heute hatte ich Lust auf einen Blaubeerkuchen. Das Rezept fand ich auf dem Blog pinksugar-kessy.de von der lieben Kessy.

Isländischer Blaubeerkuchen
Isländischer Blaubeerkuchen
Isländischer Blaubeerkuchen

Rezept für Isländischen Blaubeerkuchen:

Zutaten für eine normale Kastenform:

200 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Prise Salz
125 g weiche Butter
1 Pk. Vanillezucker
160 g Zucker
1 EL Zitronenabrieb
3 Eier
100 ml Skyr (Joghurt aus Island, gibt es in vielen Supermärkten)
50 ml Milch
Blaubeeren nach belieben

3 EL Zitronensaft
3 TL Zucker
1 Holzstäbchen

3 EL Zitronensaft
60 g Puderzucker

Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und los gehts!
In einer Schüssel Mehl und Speisestärke verrühren. Plus die Prise Salz. In der zweiten Schüssel die weiche Butter mit dem Vanillezucker und dem Zucker verrühren. Den Zitronenabrieb, die Eier und den Skyr dazugeben. Schön vermengen und die Milch zuletzt untermischen.
Alles in die geölte Backform geben und 50 Minuten backen.

Nach 40 Minuten Backzeit vermischt ihr Zitronensaft mit Zucker und macht mit dem Holzstäbchen ein paar Löcher in den Kuchen. Dort träufelt ihr das Gemisch hinein und obendrauf. Dann darf der Kuchen für die letzten 10 Minuten in den Ofen.

Ist er fertig, dann nimmst du ihn heraus und lässt ihn kurz abkühlen. Mit dem Zitronensaft und dem Puderzucker einen Guss anrühren und diesen auf dem Kuchen verteilen. Die Blaubeeren darauf legen, fertig!

Ward ihr schon mal in Island? Was hat euch dort am besten gefallen?

Eure Tatjana <3

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.