Brownie-Muffins mit Fudge-Glasur und Johannisbeeren
Gebäck,  Recipes

Johannisbeer-Brownie-Muffins mit Fudge

Mir persönlich ist saisonales Backen ja sehr wichtig. Deswegen veröffentliche ich Rezepte mit frischen Beeren genau dann, wenn sie im Garten reif werden.

Dieses Rezept habe ich bereits im Januar gebacken, aber mit Johannisbeeren, welche ich letzten Sommer eingefrohren hatte. Gilt also auch noch. Denn was soll man denn mit den ganzen Beeren machen? Klar: gleich aufessen, Marmelade kochen, Kuchen backen.. Aber es bleibt trotzdem etwas übrig. Mit Johannisbeeren klappt das mit dem Einfrieren auch wunderbar.

Aber da wir ja nun wieder Saison haben und ich mit dem Rezept extra bis heute gewartet habe, gibt es jetzt Johannisbeer-Brownie-Muffins mit Fudge Glasur! So lecker..

Brownie-Muffins mit Fudge-Glasur und Johannisbeeren
Brownie-Muffins mit Fudge-Glasur und Johannisbeeren
Brownie-Muffins mit Fudge-Glasur und Johannisbeeren
Brownie-Muffins mit Fudge-Glasur und Johannisbeeren
Brownie-Muffins mit Fudge-Glasur und Johannisbeeren
Brownie-Muffins mit Fudge-Glasur und Johannisbeeren
Brownie-Muffins mit Fudge-Glasur und Johannisbeeren
Brownie-Muffins mit Fudge-Glasur
Brownie-Muffins mit Fudge-Glasur und Johannisbeeren

Rezept für Brownie-Muffins mit Fudge-Glasur
und Johannisbeeren

Für 24 Muffins & 24 Minimuffins (oder 36 Muffins).

Für die Muffins:
350 g Butter
480 g Zucker
120 g Backkakao
120 ml Zuckerrübensirup
Prise Salz
6 Eier
180 g Mehl
400 g Zartbitterschokolade

Für die Fudge-Glasur:
400 ml Sahne
100 ml Sirup
400 g Zartbitterschokolade

2 Handvoll Johannisbeeren

Zuerst verrührst du in einer Schüssel die Butter mit dem Zucker, gibst Backkakao, Zuckerrübensirup und eine Prise Salz dazu und nach und nach die Eier. Alles gut vermengen und zuletzt das Mehl unterziehen. Die Schokolade in grobe Stücke zerschneiden und auch dazugeben.

Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und derweil den Teig in die Muffinförmchen verteilen. Wichtig ist, dass sie nur zu Dreiviertel befüllt werden, da er etwas aufgeht. Die Hälfte der Johannisbeeren in den Teig drücken.

Für 30 Minuten im Ofen backen und anschließend abkühlen lassen.

Wundert euch nicht: der Teig geht erst auf und fällt dann ein klein wenig in sich zusammen. Das ist aber gut so, denn so bleibt die Fudge-Glasur auf den Muffins und fließt nicht an den Seiten herunter.

Für die Fudge-Glasur hackst du die Schokolade in grobe Stücke und gibst sie in eine Schüssel. In einem Topf kochst du die Sahne mit dem Zuckersirup auf und schüttest alles über die Schokolade. Diese rührst du solange, bis sie geschmolzen ist und alles eine glatte Glasur ergibt.

Die Glasur kannst du jetzt auf den Brownies verteilen und die restlichen Johannisbeeren darauf streuen.

Lasst es euch schmecken!

Eure Tatjana <3

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.