rote Pfingstrose Paeonia Buckeye Bell
Garden,  Mein Garten

Garten im Juni 2019 – Teil 2

Lange Zeit war mein größtes Hobby der Garten. Vorallem die Kombination von Stauden, Gräsern und Rosen. Von Formen und Farben. Wann blüht was? Was fressen die Schnecken? Wie hoch wird welche Staude? Welche ist pflegeleicht? Jedes Jahr habe ich umgepflanzt, was dazu gekauft usw. usw.

Seit zwei Jahren lasse ich meinen Garten in Ruhe. Kaufe nichts mehr dazu (letztes Jahr nur noch 10 Blumen für die Terasse und dieses Jahr 2 Töpfe – auch für die Terasse) und schaue was passiert. Und was soll ich sagen? Er schaut immer schöner aus, überrascht mich und ich muß wirklich nichts mehr machen ausser ein paar Pflegemassnahmen anzuwenden wie hier etwas hochzubinden und dort ein paar verblühte Rosenblüten abzuschneiden.

Im Juni blüht nun alles auf einmal: Rosen und Pfingstrosen, Katzenminze und Glockenblumen, Spornblume und Storchschnabel. Also Kamera raus und ein bischen geknipst.

Neben rosa und weiß (letzter Beitrag) herrscht in einer Ecke des Gartens eine komplett andere Farbkombination vor: rot und violett.

Hier kommen die roten Spornblumen zum Einsatz, neben der wundervollen Pfingstrose „Buckeye Bell“, hoher Katzenminze, Gräsern und der ein oder anderen Glockenblume.

rote Pfingstrose Paeonia Buckeye Bell
rote Pfingstrose Paeonia Buckeye Bell
Pfingstrose „Buckeye Bell“
rote Pfingstrose Paeonia Buckeye Bell
rote Pfingstrose Paeonia Buckeye Bell
rote Pfingstrose Paeonia Buckeye Bell
rote Pfingstrose Paeonia Buckeye Bell
Glockenblume und Katzenminze
Storchschnabel hellblau

Ihr wollt wissen, wie ich es schaffe für meinen Garten nichts neues zu kaufen? Das verrate ich euch in meinem nächsten Beitrag. 😉

Eure Tatjana <3

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.